Mannschaftsaufstellungen Saison 2016/17

 Durch anklicken des unteren Links kommt Ihr auf die Tabelle und Begegnungen

1.Mannschaft (2.Kreisliga Nord)  ,

In Klammer Vorjahresrang

1. Wolfgang Bauer(2), 2.Stefan Bauer(1), 3.Wolfgang Back(5) ,4.Klaus Bauer(3.M.1), 5.Siegfried Baunach(4), 6.Klaus Hörner(3)

Veränderungen: Stefan Bauer geht von 1 zurück auf 2, Wolfi Bauer rückt auf 1 vor, Klaus Hörner fällt von 3 auf 6 zurück, Siggi von 4 zurück auf 5, Wolfi Back nach vorn von 5 auf 3,und Klaus Bauer, die Nr.1 der 3.Mannschaft wird neue Nr.3

Saisonziel: Vorne mitspielen

 

15.Spieltag

 TTC Remlingen II     -   TV Helmstadt 1    1:9

Vom Samstag gibt es nur Gutes zu berichten!

Um 19:30 legte die Erste in Remlingen los und holte bei meinem Lieblingsverein (...) einen satten 9:1 Auswärtssieg!

Klasse! Damit betonierte die Erste mit beeindruckenden 26:4 Ihren 2. Platz in der 2. Kreisliga Nord, der bekanntlich zur Relegation qualifiziert! Super!

Erfreulich: Urgestein Siggi war nach seiner Verletzungspause (Schwebebalken...) wieder mit an Bord und konnte sein Spiel auch gleich gewinnen! Was will man mehr!!

Die restlichen Siege steuerten Wolfi Bauer (2x), Stefan, Backes, Klaus Bauer & Klaus Hörner bei!

Fazit: Gerade gegen Remlingen sind klare Siege immer schön..... ;-) ;-)

 

_________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

2.Mannschaft: (2.Kreisliga Süd)

1. Wolfgang Meckel(2.M.6), 2.Rainer Cebulla(1), 3.Marco Weidemaier(3), 4.Jens Schürer(4), 5.Hans Peter Gerhard(5), 6. Wolfgang Heunisch,  7. Elmar Martin

Saisonziel: Den einen oder anderen Sieg einfahren. Klassenerhalt wird sehr schwer.

15. Spieltag

TG Höchberg II     -   TV Helmstadt II     8:8 

Die Zweite (Platz 8 mit 11:17 Punkten in der 2. Kreisliga Süd) musste auswärts in Höchberg (Platz 5, 14:14 Punkte) ran. Ein schweres Spiel, denn schon in der Vorrunde verlor man gegen Höchberg daheim recht deutlich mit 4:9...

Dass es auch diesmal sehr schwer werden würde, wurde gleich schon nach den Doppeln klar.

Denn obwohl gerade die Doppel bekanntlich eine große Helmstadter Stärke mit oft wichtigen Zusatzpunkten sind, lag man nach den 3 Doppeln mit  1:2 hinten (Sieg für Doppel 1 Marco /Hans-Peter)

Das hörte sich nach einer erneuten Niederlage an...

Wenn man tatsächlich was reißen wollte, dann musste also am besten schon im 1.Paarkreuz gepunktet werden... Und siehe da: Rainer (1366) gewann das erste Einzel gegen Joachim Stumpf (1337) glatt mit 3:0! Das gab Mut und Selbstvertrauen!

Denn Marco (1375) musste anschließend gegen Lois Weber ran, gegen den er in er Vorrunde noch unglücklich mit 2:3 verloren hatte.... Seitdem hat Lois zu allem Unglück enorm an Spielstärke zugelegt. Er holte in dieser Zeit nämlich unglaubliche 90 (!!)  Pluspunkte und kommt dadurch mittlerweile auf 1471 TTR- Punkte! Wahnsinn!

Trotzdem lieferte ihm der unerschrockene Marco einen großen Kampf! Unglaublich aber wahr: Den ersten Satz verlor Marco mit 18:20 (!!) Unglücklicher gehts ja wohl wirklich nicht... aber statt aufzustecken schlug Marco zurück und konnte die nächsten beiden Sätze (12:10 & 11:9) gewinnen. Stark! Dann bekam Lois jedoch wieder Oberwasser und entschied den 4. Satz mit 11:7 für sich... sollte Marco kurz vor Schluss etwa die Puste ausgehen? Nein!! Im 5. Satz kratzte er noch einmal all seine Konzentration zusammen und bezwang Lois mit 11:6! Ein Wahnsinns-Spiel!

Damit lagen wir jetzt sogar mit 3:2 vorne!

Im 2. Paarkreuz schlug Höchberg aber dann wieder zurück. Dort unterlag Hans-Peter (1356) gegen Niklas Fellner (1382) - und das war sehr schade -  denn HP lag schon mit 0:2 zurück, kämpfte sich dann aber doch noch in den 5. Satz, wo er dann doch noch knapp unterlag. Auch Jens (1318) zog trotz vollem  Einsatz gegen Luca Schmitt mit 1:3 Sätzen den Kürzeren.

Damit lag Höchberg wieder mit 4:3 vorne...

Im 3. Paarkreuz ging es dann aber wieder aufwärts. Der kostenlos von der Dritten zur Verfügung gestellte Bruno (1311) vertrat Zibo gut und gewann sein Match gegen Bernd Scheumann (1275) ohne nennenswerte Probleme! Klasse, Bruno!

Auch Elmar (1308) war sehr gut drauf und bezwang Frank Kagerbauer (1261) souverän!

Damit lagen wir wieder knapp mit 5:4 vorne!

Im zweiten Durchgang musste sich Rainer (1366) gegen Lois Weber (1471) trotz "Briet" geschlagen geben, doch dafür gewann Marco (1375) sein Spiel gegen Joachim Stumpf (1337) humorlos und glatt mit 3:0!

6:5!! Wir konnten den knappen Vorsprung halten! Klasse!

Im 2. Paarkreuz unterlag Jens (1318) zwar wie zuvor schon Hans-Peter gegen Niklas Fellner (1382), aber dafür errang Hans-Peter (1356) anschließend einen sehr wichtigen 3:1 Sieg gegen Luca Schmitt (1326)

7:6- Führung!! Das Schlussdoppel war uns also tatsächlich sicher! Wer hätte das vorher gedacht??? Klasse!!!!

Und es wurde noch besser! Denn im 3. Paarkreuz holte Elmar nochmal alles aus sich heraus und schlug Bernd Scheumann in 3 Sätzen!! Der achte Punkt war also tatsächlich geholt! Spitze!!!

Im letzten Einzel des Spiels fand Bruno gegen Frank Kagerbauer  zuerst kaum ins Spiel und verlor die ersten beiden Sätze. Er konnte anschließend zwar den 3. Satz gewinnen, musste sich dann aber im 4. Satz endgültig geschlagen geben! Schade! Wir hätten Bruno den Sieg wirklich gegönnt!

Das Schlussdoppel musste nun also entscheiden - und wie es bei Doppel 1 Marco / Hans-Peter üblich ist, wurde wieder mal großes Kino geboten! Denn beide Einser- Doppel gaben alles - und so stand es nach 4 Sätzen 2:2. Der entscheidende 5. Satz war dann an Dramatik kaum zu überbieten, denn unsere Jungs verloren ihn nach großem Kampf mit 14:16... Echt schade, Jungs! Höchberg war nicht besser, sondern hatte halt einfach mehr Glück!

Aber was solls, ein 8:8 Unentschieden hätten Marcos Jungs vorher mit Sicherheit blind unterschrieben!!

Fazit: Wieder mal eine tolle Mannschaftsleistung, aus der man Marco aus nachvollziehbaren gründen herausheben darf, denn Marco holte sich mit seinen beiden Siegen (mit jetzt 1394 TTR-Punkten!)  einen neuen persönlichen Rekord!! Super!! Das enorm schwere Training am Mittwoch als Sparringspartner gegen das z. Zeit so gut wie unschlagbare Schwert Excalibur hatte sich also gelohnt... ;-) ;-) ;-)

Garatulation also an die Erste und die Zweite (und an unseren Rekordler Marco) für die tolle Leistung!

Mit satten 12:18 Punkten hat die Zweite nun sogar Anschluß an das Mittelfeld geknüpft und hat in dieser Verfassung mit dem Abstieg nun wirlkch nichts mehr zu tun! Klasse!!

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

3.Mannschaft: (3.Kreisliga Süd)

1. Egon Wander, 2. Bruno Seidenspinner, 3. Richard Faulhaber, 4. Georg Menzler, 5. Frank Freiberg, 6. Herbert Tumpach

Saisonziel: Klassenerhalt

 

18. Spieltag

TV Helmstadt III     -   DJK Rimpar II     9:2

 

Hallo Männer

Die Dritte hat am Montagabend ihr Heimspiel gegen Rimpar klar mit 9:2 gewonnen!

Schon nach den Doppeln sah es gut aus - 3:0

Die weiteren Einzelsiege steuerten bei: Bruno (2x), Egon, Richi , Frank und Herbert.

Georg verlor zwar sein Einzel, war allerdings auch mit seinem dick bandagierten Ellbogen stark gehandicapt.

Das zweite Einzel verlor Egon gegen den Brietknorz Emil Kern. Gegen den zweiten Brietknorz Rainer Müller tat sich Egon auch schwer, konnte ihn aber in 5 Sätzen bezwingen. Bruno konnte gegen die beiden mehr Druck aufbauen und gewann beide Spiele. Stark, Bruno!! Respekt!

Ebenso stark spielten Richi, Frank Freiberg und Herbert auf, die ihre Spiele allesamt überlegen und hoch verdient gewannen! Super, Jungs!

 

Deshalb war Egons und Georgs Niederlage wie gesagt ohnehin nicht von Belang, denn der 9:2 - Sieg war zu keiner Zeit gefährdet! Großes Lob also an mein Team! Gut gemacht, Jungs!!

Wir haben damit kurzfristig den 2. Platz (25:11 Punkte) in der 3. Kreisliga Süd zurückerobert und führen mit einem Punkt vor Waldbüttelbrunn (24:10 Punkte) - allerdings haben die "Büttelbrunner" ein Spiel weniger und werden uns höchstwahrscheinlich wieder überholen... aber wie heißt es so schön: Abgerechnet wird zum Schluß... ;-) ;-)

Gruß an alle: Egon

PS: Ein ganz besonderer Gruß gilt heute natürlich unserem unverwüstlichen  Geburtstagskind Sepp (wurde 78 Jahre (!) jung

Sepp, deine Brotzeit war wie immer Spitze!! (Mein Tipp: Die "gerächerten Laberwörscht")

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

4.Mannschaft: (3.Kreisliga Nord)

1. Herbert Tumpach(4), 2. Jürgen Bauer(2), 3. Karlheinz Morath(von 3.M.), 4. Frank Mayer(8), 5. Hermann Bauer(3), 6. Winfried Blatz(6), 7. Manfred Kolle(7), 8.Andreas Martin(neu), 9.Josef Menig(10), 10.  Gerhard Kohrmann(11), 11. Anton Ament(12)

Veränderungen: Frank Freiberg geht hoch zur 3.Mannsch. und Karlheinz Morath kommt von d Bergerer 3.Mannsch.

Saisonziel:  ein paar Nadelstiche setzen

 

Hallo Leute

Die Vierte hat heute erwartungsgemäß ihr Heimspiel gegen Versbach mit 2:9 verloren.

Kein Wunder: Jürgen (1173) Hermann (1128) Fränky (1110) Karl-Heinz (1141) Andi (1121) und Gerhard (990) konnten sich vom Punktevergleich her gegen Daniela Weiß (1269), Frank Schröder (1218) Emil Jungklaus (1210) Tobias Müller (1222) Juliam Wünsch (1157) und Günter Ries (1110) kaum Chancen ausrechnen.

Die Doppel gingen dementsprechend auch mit 0:3 verloren.

Trotzdem waren die folgenden Einzel recht unterhaltsam. Und das lag nicht nur an Shooting-Star Andi Martin, der schon wieder ein Spiel gewinnen konnte. Super! Andi kommt wirklich  immer besser in Fahrt!

Aber auch das Einzel von Karl-Heinz (1141) gegen den Versbacher Grandnickel Emil Jungklaus (1210) war recht lustig. Emil zeigte sich nämlich in punkto launische Diva (wieder mal) in Hochform. Erst monierte er, das es in der Halle zu kalt sei, so dass der extra herbeigerufene Hallenarchitekt Elmar gezwungen war, das gekippte Fenster motorisch zu schließen. Doch damit nicht genug:

Als Karl-Heinz im Spiel gegen ihn mehrfach Emils direkt aus der Hand geschlagenenen Aufschläge (übrigens eine berühmte Versbacher Spezialität...) kritisierte, und Jungklaus dafür auch (wohlgemerkt vom eigenen Versabacher Schiri!!) dafür ermahnt wurde, wurde , beschimpfte Jungklaus den armen Karl-Heinz nicht nur unflätig, sondern brach das Spiel auch noch beleidigt ab, so dass es logischerweise für Karl-Heinz gewertet wurde..........

Versbach ist eben immer wieder für eine Überraschung gut. ;-) ;-) ;-)

Bleibt noch zu erwähnen, dass sich sowohl Fränky (1110) gegen Julian Wünsch (1157) wie auch Hermann (1128) gegen Frank Schöder (1218) trotz eines 0:2 Satzrückstandes noch bis in den 5. Satz kämpften, dort aber beide leider unglücklich veroren...

Das galt übrigens auch für Doppel 1 Jürgen und Hermann, die gegen Wünsch / Jungklaus ebenfall mit 0:2 zurücklagen, sich ebenfalls bis in den 5. Satz hinein fighteten, wo sie jedoch verloren...

Das Spiel hätte also durchaus um einiges enger werden können! Gut gekämpft, Jungs!